Kontakt

Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen

Hoevelstr. 19

56073 Koblenz


Telefon: 0261 / 40630 - 40

Telefax: 0261 / 40630 - 23

E-Mail: info@shk-dienst.de

Website: www.shk-dienst.de

Video

Umkreissuche

Bescheinigung

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland- Rheinhessen begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland- Rheinhessen begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

HERZLICH WILLKOMMEN

Der Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland- Rheinhessen begrüßt Sie auf seinem Internetauftritt.

FACHUNTERTNEHMERBESCHEINIGUNG

SHK BETRIEB FINDEN

Das SHK-Wartungsportal – Live-Stream dauerhaft abrufbar

28.05.2020

Exklusiv für SHK-Innungsbetriebe steht ganz neu das Wartungsportal der SHK-Verbandsorganisation zur Verfügung

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima und seine Landesverbände bieten den angeschlossenen Innungsbetrieben ein gemeinsames Portal für Wartungsanfragen. Das SHK-Wartungsportal ist unabhängig und herstellerneutral. 

Die registrierten Betriebe erhalten qualifizierte Kundenanfragen auf direktem und digitalem Weg per Email. 

Die Teilnahme ist grundsätzlich kostenlos!  


Hier das YOUTUBE-Video:

https://www.youtube.com/watch?v=_ncd8yf3Tsw



 Mehr..
 Weniger..

Fachverband im Aktionsbündnis Freie Wärme RLP aktiv

22.05.2020

Nahwärmesatzung Cochem-Zell rechtlich bedenklich 

Mit einer Beschlussvorlage des Landkreises Cochem-Zell für die Kreistagssitzung am 25. Mai 2020, in Cochem, plant der Landkreis Cochem-Zell den „Erlass einer allgemeinen Nahwärme-Satzung für den Landkreis Cochem-Zell“ zu verabschieden. Eine juristische Überprüfung der Nahwärmesatzung auf rechtliche Bedenken im Auftrag des Aktionsbündnis Freie Wärme hat jetzt ergeben, dass diese in vielen Teilen rechtswidrig wäre. Dies wurde Landrat Manfred Schnur auch in einem ausführlichen Schreiben mitgeteilt. Die Mitglieder des Aktionsbündnisses empfehlen daher den Kreistagsabgeordneten, die weiteren Planungen zu stoppen und zu beenden.

Aktionsbündnis Freie Wärme Rheinland-Pfalz:

• Allianz Freie Wärme

• Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Pfalz

• Fachverband Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik Rheinland-Rheinhessen

• Hagos eG

• Institut für Wärme und Oeltechnik

• Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Rheinland-Pfalz

• Verband für Energiehandel Südwest-Mitte e.V.


 Mehr..
 Weniger..

Kesseltauschaktion 2020 – Halbzeit beim Heizkesselwechsel

12.05.2020

Bereits seit Anfang März läuft die zweite Auflage der Kesseltauschaktion der beiden rheinland-pfälzischen Fachverbände SHK. Mit dieser Aktion können SHK-Innungsfachbetriebe ihren einen Kostenvorteil von 200 EUR brutto für den Tausch ihres Gasgerätes gewähren.  


„Die diesjährige Kesseltauschaktion ist erfolgreich angelaufen. Wir freuen uns, dass unsere Aktion auch im zweiten Jahr landesweit angenommen wird.“, zieht Geschäftsführerin Katharina Hilger ein erstes Ergebnis. 


Noch bis zum 30.Juni 2020 ist die Antragstellung unter www.kesseltauschaktion.de möglich.  

Den Aktionsflyer und weitere Materialien können über die Geschäftsstelle abgerufen werden.





 Mehr..
 Weniger..

Corona-Sonderzahlungen für Beschäftigte bis 1.500 EUR steuerfrei

11.05.2020

Aufgrund der Corona-Krise können Arbeitgeber ihren Beschäftigten bis Ende 2020 Sonderzahlungen bis 1.500 EUR steuerfrei in Form von Zuschüssen und Sachbezügen gewähren.  

Das Bundesfinanzministerium hat die Steuerfreiheit per Erlass bekannt gegeben (BMF, Schreiben vom 9.4.2020, IV C 5 – S 2342/20/10009 :001). 


Klarstellungen zu dieser und weiterer Themen hat die Finanzverwaltung inzwischen in einem umfangreichen FAQ-Katalog vorgenommen, abrufbar unter

https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Standardartikel/Themen/Steuern/2020-04-01-FAQ_Corona_Steuern.html
 Mehr..
 Weniger..

Wartungsportal der Verbandsorganisation

04.05.2020

Nach gut einem Jahr Entwicklungszeit ist die Registrierungsphase für das Wartungsportal gestartet. Das SHK-Wartungsportal ist für die Gesamtorganisation konzipiert. Das Wartungsgeschäft ist eine originäre Aufgabe unseres Handwerks. Dieses lukrative Geschäft zur Kundenbindung hat inzwischen auch Begehrlichkeiten bei Dritten weckt. Das Wartungsportal ist unsere Antwort auf diese Herausforderung. 


ZVSHK und Fachverbände bieten ab sofort allen Innungsbetrieben im Fachverband ein gemeinsames Portal für Wartungsanfragen an. In der Startphase beginnen wir mit Heizungswartungen. Alle registrierten Betriebe erhalten qualifizierte Kundenanfragen auf direktem und digitalem Weg per E-Mail.


Die Teilnahme ist exklusiv für Innungsbetriebe im Fachverband und kostenlos.


Der Erklärfilm https://www.youtube.com/ZVSHK visualisiert Sinn und Zweck des neuen Portals. Daneben werden in Kürze Werbematerialien zur Verfügung stehen.


Hier können Sie sich für das Portal registrieren: www.shk-wartungsportal.de/registrieren.



 Mehr..
 Weniger..

Corona-Virus: Informationen für Unternehmer

28.04.2020

Die Verbreitung des Corona-Virus wirft bei den Handwerksbetrieben viele Fragen auf – nicht nur zur Hygiene und zum Umgang an sich, sondern auch arbeitsrechtlicher Natur 

Der Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) hat unter dem Link www.zvshk.de/themen/corona-virus/die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

_________________


Auch beim Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) unter www.zdh.de/themen-a-z/coronavirus/ ist eine gute Zusammenstellung von Hinweisen, Materialien und Internetseiten mit aktuellen Informationen rund um diese Thematik veröffentlicht.

_________________


Ansprechpartner zu Verdienstausfallentschädigungen nach dem Infektionsschutzgesetz ist in Rheinland-Pfalz das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung:  


Informationen und Antrag unter

https://lsjv.rlp.de/de/unsere-aufgaben/gesundheit/oeffentliches-gesundheitswesen/aufgaben-nach-dem-infektionsschutzgesetz/


_________________


Die Bundesregierung hat sich auf einen erleichterten Zugang zu Kurzarbeitergeld verständigt, wenn Unternehmen unter massiven Lieferengpässen leiden oder behördlich geschlossen werden müssen. Unternehmen müssen die Kurzarbeit erst bei der Arbeitsagentur anzeigen und danach den Antrag stellen. 

Nähere Informationen gibt die Bundesanstalt für Arbeit unter https://www.arbeitsagentur.de/news/corona-virus-informationen-fuer-unternehmen-zum-kurzarbeitergeld


Bundeseinheitliche Arbeitsschutzstandards


Die Bundesregierung hat einheitliche Standards zum Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus am Arbeitsplatz beschlossen.


Bundesweit klare und verbindliche Arbeitsschutzstandards sollen Beschäftigte vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus schützen. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil hat ein Papier mit konkreten Anforderungen an den Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt vorgestellt. Demnach sollen Betriebe zum Beispiel die arbeitsmedizinische Vorsorge ausweiten, den Sicherheitsabstand auch bei der Arbeit gewährleisten, zusätzliche Hygienemaßnahmen treffen und dafür sorgen, dass Risikogruppen besonders geschützt werden.

Die Verantwortung für die Umsetzung notwendiger Infektionsschutzmaßnahmen trägt der Arbeitgeber entsprechend dem Ergebnis der Gefährdungsbeurteilung.


_________________


Wir empfehlen außerdem die Informationen folgender Institutionen:



 Mehr..
 Weniger..

Tarifpartner verkürzen Ankündigungsfrist für Kurzarbeit

02.04.2020

Der Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen und die Christliche Gewerkschaft Metall handeln gemeinsam gegen die Auswirkungen der Corona-Krise  

Der Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen und die Christliche Gewerkschaft Metall, Landessekretariat Saar-Pfalz haben gemeinsam vereinbart, die Ankündigungsfrist bei Kurzarbeit zu verkürzen. „Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die wirtschaftliche Situation der rheinland-rheinhessischen SHK-Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind dramatisch“, sagt der Vorsitzende der Tarifkommission Reiner Hilger. Kurzarbeit werde ein wesentliches Instrument sein, „den Unternehmen zu helfen, diese schwierige Zeit zu überstehen und Arbeitsplätze zu sichern“, zeigen sich die Tarifpartner einig. „In der aktuellen Situation ist es notwendig, sehr schnell auf das Instrument der Kurzarbeit zurückgreifen zu können. Deshalb haben wir gemeinsam vereinbart, die Ankündigungsfrist von 7 Tagen auf 2 (zwei) Tage zu verkürzen. Wir freuen uns sehr, dass die CGM unserem Anliegen folgt“, führt Reiner Hilger weiter aus.


Mit dieser Vereinbarung übernehmen die Tarifpartner in dieser Krisensituation schnell und einvernehmlich Verantwortung für das rheinland-rheinhessische SHK-Handwerk.


Die neue Ankündigungsfrist ist zeitlich auf die Corona-Krise und deren wirtschaftliche Auswirkungen begrenzt. Kurzarbeit hat in wirtschaftlich schwierigen Situationen beispielsweise für Arbeitgeber den Vorteil von niedrigeren Personalkosten. Umgekehrt besteht aus Arbeitnehmersicht beispielsweise keine Notwendigkeit von betriebsbedingten Kündigungen. Durch Kurzarbeit können dadurch Arbeitsplätze erhalten und qualifizierte Arbeitskräfte an Unternehmen gebunden bleiben.


 Mehr..
 Weniger..

Neuordnung des Berufs Behälter- und Apparatebauer/-in – Umsetzungshilfe veröffentlicht

01.04.2020

Seit August 2018 ist die neue Ausbildungsordnung des Ausbildungsberufes Behälter- und Apparatebauer/-in in Kraft. Die neue Ausbildungsordnung ersetzt die Vorgängerverordnung aus dem Jahr 1989. In der Änderungsverordnung von 1998 wurde lediglich eine Namensänderung von "Kupferschmied" nach "Behälter- und Apparatebauer vollzogen.  


Die Modernisierung der Ausbildungsordnung war erforderlich, um die Verordnung im Hinblick auf die inhaltlichen und technischen Entwicklungen der fachlichen Praxis anzupassen. Für die Modernisierung gaben veränderte betriebliche Arbeits- und Geschäftsprozesse sowie moderne Werkstoffe, Maschinensysteme und Fertigungstechniken den Ausschlag. Darüber hinaus wurden Kundenorientierung, Digitalisierung, englische Sprache, Teamarbeit sowie lebenslanges Lernen in den zu vermittelnden Qualifikationen aufgenommen.


Die entsprechende Umsetzungshilfe für den Behälter- und Apparatebauer steht jetzt auf der BIBB-Seite unter dem Link https://www.bibb.de/de/berufeinfo.php/profile/apprenticeship/110416 als kostenloser Download zur Verfügung.

 Mehr..
 Weniger..

Erreichbarkeit der Geschäftsstelle: Wir sind auch weiterhin für Sie da

23.03.2020

Das Team der Geschäftsstelle betreut und berät Sie weiterhin in gewohnter Form und ist telefonisch und per Mail unter den gewohnten Nummern und Adressen erreichbar.


Ab Montag, dem 23. März 2020 wird der Betrieb der Geschäftsstelle vor Ort mit verringerter Besetzung und Unterstützung durch Home-Office erfolgen. Von nicht vereinbarten Besuchen in der Geschäftsstelle bitten wir daher auch im Interesse Ihrer Gesundheit und der Mitarbeiter unseres Verbandes abzusehen.


Wir unterstützen die Innungen und Innungsfachbetriebe auch weiterhin bestmöglich, damit die Herausforderung Corona-Krise möglichst gut gemeistert werden kann.


 Mehr..
 Weniger..
Weitere Meldungen anzeigen

Fachverband SHK Rheinland-Rheinhessen

Hoevelstr. 19

56073 Koblenz

Telefon: 0261 / 40630 - 40

Telefax: 0261 / 40630 - 23

E-Mail: info(at)shk-dienst.de

Website: www.shk-dienst.de

Aufgrund der momentanen Corona-Situation ist die Geschäftsstelle des Fachverbandes SHK Rheinland-Rheinhessen vorübergehend für den Publikumsverkehr geschlossen.

Sofern ein persönlicher Termin erforderlich ist, ist eine telefonische Vereinbarung im Vorfeld erforderlich. 

Weiterhin ist die persönliche Abholung von Materialen aktuell nicht möglich. Die Bestellung kann telefonisch oder E-Mail gestellt werden und wird zeitnah übersendet.


Seminarkalender

  • Mo
  • Di
  • Mi
  • Do
  • Fr
  • Sa
  • So

    Fachunternehmerbescheinigung - online ausfüllen!

    Fachbetrieb finden - Handwerkersuche in Ihrer Nähe